Fischerwirt Liefering – Restaurant Huber´s, Salzburg, 2020

Projektvorstellung: Restaurant Huber's im Fischerwirt, 5020 Salzburg

Der Fischerwirt, Salzburger Kleinod – ein Projekt von Marmor Industrie Kiefer GmbH

Im Jahr 2020 wurden der Umbau und diverse Erweiterungen im Traditionshaus Fischerwirt abgeschlossen. Nun warten auf die Gäste im Restaurant Huber's beim Fischerwirt weitere Räume auf 2 Ebenen, darunter eine Konditorei und der Weinkeller. Auch die neuen barrierefreien sanitären Anlagen erstrahlen in neuem Glanz. Ein regionaler Kalkstein sorgt in den erweiterten Bereichen für eine authentische Basis. Alle Beläge für die Böden wurden ganz bewusst an den historischen Altbestand angepasst.

Ein Geheimtipp – der Fischerwirt im Salzburger Stadtteil Liefering

So ganz zufällig können Gäste den Fischerwirt in Salzburg nicht finden. Das Restaurant liegt im malerischen Stadtteil Liefering – abseits der Hauptstraßen Salzburgs. Der Hauptanteil aller Gäste besteht aus rundherum zufriedenen Stammgästen. Diese kommen immer wieder gerne zurück – zur Freude der Pächter Andrea und Harald Huber! Ihr Erfolgsrezept hat sich bewährt. Die Gäste finden in der Karte heimische Gerichte, die aus regionalen Zutaten liebevoll und sorgfältig zubereitet werden. Das sehr gepflegte Ambiente tut ein übriges, damit es richtig schmeckt.

100 Jahre alter Boden aus Kalkstein

Damit der Natursteinboden in allen Räumen so authentisch wirken kann, beauftragte der Inhaber des Gebäudes, Rupert Pagitsch, einen Experten in Natursteinarbeiten – die Marmor Industrie Kiefer GmbH. Die erfahrenen und gut geschulten Mitarbeiter verstanden es, das traditionelle Ambiente der Gaststätte in den ebenerdigen Gastbereichen mit 45 Sitzplätzen zu bewahren. Aus dem Originalsteinbruch des alten historischen Bestands wurden die bereits verlegten 100 Jahre alten Beläge aus Adneter Marmor mit neuem Material ergänzt.

Der Steinbruch befindet sich im Süden Salzburgs. Behutsame Sanierung der historischen Räume vom Profi und die Erweiterung einer neuen Infrastruktur lagen dem Inhaber der Immobilie von Pagitsch Design GmbH sehr am Herzen. Seit 2020 kann der Gasthof aus dem 19. Jahrhundert nun auch mit einem großen Weinkeller und einer Konditorei im Untergeschoss aufwarten. Moderne Sanitäranlagen machten den Umbau perfekt.

Natursteinboden wurde ebenfalls in den barrierefreien Toiletten im Erdgeschoss verlegt!

Barrierefreiheit ist für Menschen mit Handicap unverzichtbar. Für Gastronomieunternehmen wie den Fischerwirt bedeutet sie weitere zufriedene Kunden. Sie könnten das Lokal ohne diese Vorzüge nicht ohne Hilfe aufsuchen. Wenn Menschen mit körperlichen Einschränkungen einen barrierefreien Gastronomie-Betrieb gefunden haben, kommen sie gerne wieder zurück. Sie erzählen auch ihren Freunden davon und diese erzählen es weiter. Es liegt nahe, dass dieser eingeweihte Kreis eigene Feste dort feiert und sich wohlfühlt. Das bedeutet für den Betreiber einen Kundenzuwachs. Denn nicht nur Menschen mit dauerhaftem Handicap profitieren davon. Selbst ein gebrochenes Bein schränkt Gäste in ihrer Mobilität ein. Ein barrierefrei zugängliches Lokal lohnt sich als Investition in die Gäste der Zukunft.

Nachhaltiges Sanieren mit Naturstein

Kurze Wege zwischen dem Abbau des Natursteins am Steinbruch und der Verarbeitung und Montage zeichnen die Sanierungs- und Umbauarbeiten im Fischerwirt aus. Das garantierte nachhaltiges Bauen und eine Auswahl von Material, das sich nahtlos an den Altbestand anpasste. Die Exklusivität des Materials und die professionelle Verarbeitung durch die Kiefer GmbH lieferte im Gesamtergebnis einen hochwertigen Umbau mit Liebe zum Detail.

Marmor Kiefer – ein traditionelles Steinmetz-Unternehmen seit 1887

Traditionelles Handwerk im Zusammenspiel mit moderner Produktion – das sind die Merkmale des mittelständischen Naturstein- und Steinmetzbetriebes Kiefer. Die hohe Qualität des Natursteins hat sich seit der Firmengründung im Jahr 1887 nicht verändert. Das Werk in Oberalm bei Salzburg ist seit den Anfängen mit der Gewinnung und Verarbeitung von zwei der bedeutendsten Natursteine aus dem Salzburger Raum eng verbunden – dem Untersberger und dem Adneter Marmor. Geräte und Maschinen erleichtern heute die schwere Handarbeit der Vergangenheit. Trotzdem benötigt ein Qualitätsbetrieb wie Kiefer kreative Mitarbeiter mit hohen Fertigkeiten. Sie erschaffen aus dem edlen Naturstein mit ihrer Erfahrung und Kompetenz etwas ganz Besonderes. Als Ausbildungsbetrieb mit sozialer Verantwortung vermittelt Marmor Kiefer seinen Auszubildenden und den Fachkräften auch noch nach über hundert Jahren dieses Bewusstsein.

Marmor Kiefer bietet nicht nur durch den Abbau und die Verarbeitung des Untersberger und Adneter Marmors in Oberalm eine besondere Dienstleistung. Durch fachliche Beratung und Ausarbeitung von Verlege-Plänen in Zusammenarbeit mit den Planern und Bauherren garantiert das Unternehmen eine professionelle und fachgerechte Verlegung der Natursteine, auch für eine Natursteinfassade.

Eigene Produktion und Abbau sind wirtschaftlich und leisten einen Beitrag zum Klimawandel

Der Schwerpunkt von Marmor Kiefer liegt auf den Steinen, die auf kurzer Distanz vom Unternehmen direkt im Steinbruch selbst gewonnen und verarbeitet werden können – dem Untersberber und Adneter Marmor. Zudem verarbeitet Kiefer auch das Rohmaterial Gollinger Konglomerat. Im Sortiment befinden sich außergewöhnliche Betonwerksteine wie der "Bachsteinbeton". Dieser wurde im Salzburger Rathaus verlegt.

Zu den häufig verwendeten Materialien von Kiefer zählen Untersberger Marmor, Adneter Marmor, Gollinger Konglomerat, Brannenburger Nagelfluh, Bachsteinbeton, ungarischer Marmor, Silberquarzit, Rauriser Quarzit und Marmor, Carrara Marmor, heimische Granite aus Oberösterreich, Niederösterreich und Bayern und viele mehr. Einige davon eignen sich auch für eine Natursteinfassade.

Designerpreis 2017 und Denkmalpflegepreis 2018 für Marmor Industrie Kiefer GmbH

Marmor Kiefer kann auf sehr erfolgreiche Jahre zurückblicken. Im Rahmen eines gemeinschaftlichen Projekts in der Pfarrkirche Abtenau mit dem Architekten Peter Schuh und Baumeister Hermann Aigner wurde Marmor Kiefer 2017 ausgezeichnet. In der Kategorie "Arbeiten in Naturstein" erhielt das Unternehmen den Designerpreis für die Umsetzung meisterlicher Projekte und Steinmetzarbeiten.

Es folgte ein weiterer Preis im Jahr 2018 für Denkmalpflege. Dieser wurde in der Kategorie "Der Steinmetz in der Denkmalpflege" verliehen. Marmor Kiefer erhielt den Preis für die Restaurierung, Ergänzung und den Wiederaufbau der prachtvollen Natursteinarbeiten des ehemaligen Marmorsaals vom Hauptbahnhof Salzburg. Im dafür neu errichteten Abt Nicolaus Saal beim Augustinerbräu Salzburg erhielten die preisgekrönten Natursteinarbeiten nach einer Reinigung und Restaurierung im Jahr 2016/ 2017 einen würdigen Platz.

Es handelte sich dabei um Werkstücke aus Adneter Marmor, Adneter Wimberger und Untersberger Marmor. Diese wurden vor der Restaurierung durch die Jahrzehnte sehr durch Verschmutzung in Mitleidenschaft gezogen. Zu den Stücken zählten Steinvasen aus Adneter Wimberger, ein massiver Wandbrunnen aus Adneter Wimberger mit Rückwand und Kuppelteil aus Adneter Scheck, Türumrahmungen aus Adneter Scheck, ergänzt durch Neuanfertigungen aus passendem Material, Parapetverkleidungen und Pfeilerverkleidungen aus Adneter Tropf sowie 4 Putti aus Untersberger Marmor.

Der Profi für historische Arbeiten ist ein Muss!

Historische Bauten, die einer Restaurierung, Sanierung oder Ergänzung der Natursteinfassade oder anderer Bereiche bedürfen, benötigen einen erfahrenen Fachbetrieb für Denkmalpflege. Nur mit seiner Erfahrung und fundiertem Wissen erzielen Bauherren ein authentisches und zufriedenstellendes Ergebnis.

Projektinfos:

Projekt
Restaurant Huber's im Fischerwirt, 5020 Salzburg

Auftraggeber
Pagitsch Design GmbH, 5580 Tamsweg

Gestaltung/ Architektur
Rupert Pagitsch -Pagitsch Design GmbH
pagitsch com

Planungsbüro Martin Wieland GmbH, 5580 Tamsweg
sw-plan.at

Fertigstellung
2020

Naturstein
Adneter Wimberger, gebürstet, Kanten gebrochen

Natursteinarbeiten
Marmor-Industrie Kiefer GmbH, 5411 Oberalm
marmor-kiefer.at

Pronaturstein - Österreich - Marmor-Industrie Kiefer GmbH - Naturstein

Marmor-Industrie Kiefer GmbH

Wiestalstraße 10
5411 Oberalm

Telefon: +43 6245 835 040
E-Mail: office@marmor-kiefer.at

Kontakt

Wir sind gerade nicht erreichbar. Aber hier können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir melden uns schnellstmöglich retour.

Sending

©Vereinigung Österreichischer Natursteinwerke | Datenschutzerklärung | Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?