Meidlinger Hauptstraße – ein Projekt von Poschacher

Projektbeschreibung

Meidlinger Hauptstraße

Neben ihrer Aufgabe der infrastrukturellen Versorgung des Bezirks gehört die Meidlinger Hauptstraße mit Sicherheit zu den meistbesuchten und beliebtesten Wiener Einkaufsstraßen. Daneben erfüllt sie auch noch die Funktion eines Platzes, an dem die Menschen sich in der verkehrsberuhigten Fußgängerzone treffen können. Dies ermöglichte eine gut durchdachte Planung der Straße, in denen markante Rücksprünge der Häuserflucht genutzt wurden, um Aufenthaltsbereiche einzurichten. Das Konzept der Meidlinger Hauptstraße ist gut durchdacht und durch die Baumaßnahmen, die in den Jahren 2014 bis 2018 vorangetrieben wurden, wurde diese beliebte Straße ein vielseitiger Ort zum Verweilen, Treffen und Einkaufen.

Ein Auftrag der Stadt Wien

Der eigentliche Anlass für diese Maßnahme war die geplante Sanierung des Bodenbelages durch die Stadt Wien, die 2010 einen Wettbewerb EU-weit ausschrieb, um die Neugestaltung der Straße dem Gewinner des Wettbewerbs zur Planung zu übergeben. Für den Wettbewerb war ein Pilotprojekt, um die vielen Möglichkeiten, die die Anordnung der Gebäudefluchten bot, mit in die Planung einzubeziehen, beauftragte die Stadt Wien zwei Studien in der Grundlagenforschung. Diese enthielten die Details einer Geschäftsstraßenstudie und eine Sozialraumanalyse über Nutzungs- und Einwohnerstrukturen. Umfassende Informationen über die Funktionalität und Ergebnisse über die zukünftige Gestaltung wurden ermittel. So dienten diese beiden Studien als Ausgangspunkt für eine Beschreibung der Aufgabe im Wettbewerb.

Als Sieger ging das Projekt des Unternehmerteams WES International GmbH, Hamburg (Landschaftsarchitekten) & DI Kurt Traxler, Krems (Bauingenieur) hervor, die das hohe Ausmaß die Anforderungen erfüllten, um das Erscheinungsbild der Meidlinger Hauptstraße attraktiver und qualitativ hochwertiger zu planen und umzusetzen.

Als erfahrener Natursteinlieferant wurden die Poschacher Natursteinwerke GmbH, 4222 Langenstein ausgewählt, der die Steinmetzarbeiten übertragen wurden.

Heimische Natursteine für die Meidlinger Hauptstraße

Um Arbeitsplätze im Land abzusichern und um ökologisch wertvoll zu bauen, entschied man sich für heimische Materialien aus Österreich. Deshalb wählte man nach diesen Kriterien den traditionellen Neuhauser Granit, der sandgestrahlt zum Einsatz kam. Der hellgraue fein-bis mittelkörnige Granit wird im Mühlviertel (Oberösterreich) abgebaut.

Kombiniert wurde mit dem Herschenberger Granit in grau/blau und grau/gelbbraun. Beide Steine vereinen die gewünschten Eigenschaften in sich perfekt. Hier handelt es sich um einen mittel- bis grobkörnigen, grau bis grau-bläulichen und grau und gelbbraunen Granit. Der Steinbruch liegt im Waldviertel in Niederösterreich.

Der dunkle Gebhartser Syenit wurde für kleine Bereiche zum Kontrast verwendet. Der fein- bis grobkörnige, graue bis dunkelgraue Gebhartser Syenit, bei dem Adern und Kornwechsel möglich sind, wird in Gebharts im Waldviertel Niederösterreichs abgebaut.

Als vierter Naturstein kam der Gylsboda Black zum Einsatz. Der schwarze Granit ist durch seine Struktur für innen und außen und für großflächige Anwendungen geeignet. Durch seine Säurebeständigkeit kann der Stein auch im Küchen- oder Badbereich verwendet werden.

Die Hartgesteine Neuhauser Granit, der Herschenberger Granit, der Gebhartser Syenit sowie der Gylsboda Black sind vulkanischen Ursprungs und in den Tiefen der Erde aus erkaltetem Magma entstanden. Sie zählen zu den Tiefengesteinen. Der Hauptanteil des Granits ist Quarz und Feldspat. Daher erhält er seinen hohen Härtegrad. Granit ist resistent gegen Druck und Abrieb und in einer großen Variation an Farben vorhanden. Er eignet sich sowohl für den Innen- und Außenbereich.

Insgesamt wurden vom Fachbetrieb Potschacher 16.821 Quadratmeter Bodenplatten und 890 laufender Meter Randsteine, Blockstufen und Baumscheiben mit Granit verlegt. Den Hauptanteil machte Neuhauser Granit und Herschenberger Granit aus. Der Steinmetzbetrieb betreibt eigene Steinbrüche in Neuhaus. Aalfang, Gebharts, Heidlbrunn, Perg und Herschenberg, davon decken fünf Granit-Werksteinbrüche das gesamte Produktportfolio ab und in 2 Steinbrüchen wird Stein speziell für Granit-Wurfsteine und Schotter abgebaut. Darüberhinaus führt das Unternehmen, welches bereits 1839 durch Anton Potschacher gegründet wurde, rund 100 weitere Steinarten aus der ganzen Welt.

So wurde die fünftgrößte Einkaufsstraße Wiens aufgewertet und die Attraktivität gesteigert. Sie wurde zum beliebten Ort für Einkäufe, zum Bummeln, Ausruhen, für Treffpunkte und zum Kommunizieren. Bereits im November 2014 wurden die Sanierungsmaßnahmen im ersten Teilabschnitt zwischen Schönbrunner Straße und Tivoligasse/Reschgasse beendet. Es folgte, der zweite Abschnitt zwischen Sechtergasse und Eichenstraße exakt ein Jahr später. 2016 realisierte die Stadt Wien den Abschnitt zwischen Pohl- und Sechtergasse. Letztendlich wurde der letzte Teilabschnitt zwischen Reschgasse und Pohlgasse im November 2017 komplett fertig.

Die Meidlinger Hauptstraße erhielt einen neuen Oberflächenbelag aus Naturstein. Darüberhinaus wurden Bänke und Sitzsteine platziert und neue Bäume gepflanzt. Die bereits vorhandenen Plätze und Teilräume der Straße wurden aufgewertet. Zum Einsatz kamen unterschiedliche Sitzgelegenheiten, schmale Lichtsäulen und unterschiedliche Wasserspiele. Der "Lindenteppich" und die "Platanenterrasse", die die Form eines geschnittenen Baumdaches zeigt, dienen als grüne Elemente. Die Meidlinger Hauptstraße bietet so ein vielfältiges Angebot für alle Anwohner oder Besucher.

Es wurde insbesondere auch Wert auf eine weitestgehend barrierefreie Nutzung in der Fußgängerzone gelegt, die durch kompetente Planung und Ausführung gewährleistet wurde. Bestehende Stufen im Bereich des Meidlinger Platzls wurden abgebaut. Die Bedürfnisse von Menschen mit Handicap wurden optimal beachtet und umgesetzt.

In regelmäßigen Abständen sorgen für eine gute Beleuchtung und Ausleuchtung schmale Lichtsäulen. Die Meidlinger Hauptstraße wurde mit angrenzenden Bezirksteilen verknüpft und auch die gute Verbindung zum Meidlinger Markt wurde forciert. Durch das neue, einheitliche Erscheinungsbild wertet die Meidlinger Hauptstraße den gesamten 12. Wiener Bezirk auf.

Die Meidlinger Hauptstraße lädt jeden ein, an den Umrandungen der wunderschönen Brunnen zu sitzen, auf Sitzhockern aus Granit unter Bäumen zu verweilen und ist definitiv eine Attraktion in Wien geworden.

Die Bedeutung der Zusammenarbeit von Experten bei der Planung und im Natursteinfachbereich

Bei diesem großen Projekt war es um so bedeutender, dass das Zusammenspiel der kompetenten Planer mit dem erfahrenen Steinmetz Betrieb bei der Wahl und Ausführung mit Naturstein punktgenau und reibungslos ablaufen konnte. Eine gute Partnerschaft von Architekt und Natursteinfachmann gewährleistet einen reibungslosen Ablauf und gibt jedem Auftraggeber die Sicherheit, dass seine Wünsche fachgerecht umgesetzt werden. Das betrifft sowohl große Aufträge wie diesen von der Stadt Wien, als auch die Zusammenarbeit bei privaten Bauvorhaben oder einer Altbausanierung.

Pronaturstein - Österreich - Poschacher Natursteinwerke GmbH - Naturstein

Poschacher Natursteinwerke GmbH

Poschacherstrasse 7
4222 Langenstein

Telefon: +43 7237 333 30
E-Mail: office@poschacher.com

Kontakt

Wir sind gerade nicht erreichbar. Aber hier können Sie uns eine Nachricht hinterlassen. Wir melden uns schnellstmöglich retour.

Sending

©Vereinigung Österreichischer Natursteinwerke | Datenschutzerklärung | Impressum

Log in with your credentials

Forgot your details?